Ein Traum aus der Fabrik

Von der Schwäbischen Traumfabrik hatte ich ja schon im Januar mal was geschrieben. Obwohl ich mit der Serienmatratze in zwei Nächten ohne Rückenschmerzen klargekommen bin, ist die auf Dauer nicht die Lösung. Nicht für mich und vor allem nicht für Alice. Für zweiwöchige Ferien hätte es vielleicht ein zusätzlicher Topper vom Discounter auch getan, aber wenn man ein Jahr lang im Auto nächtigt, dann sollte die Schlafunterlage darin auch optimal sein und kein Kompromiss.

Also mit angenehmer Oberfläche, atmungsaktiven Materialien drin und drum, Körperzonen und so weiter. Und passen sollte sie auch, idealerweise die gleichen Abmessungen wie die Serienteile haben. Wir haben – so glauben wir jedenfalls – das Optimum bei der Traumfabrik gefunden.

Das Liegegefühl auf der 16 cm dicken „SleepMyWay® Star“ ist der Knaller. Man merkt gar nicht, dass man auf irgendwas drauf liegt! Mein Gedanke: „Sowas will ich auch zu Hause.“ 😉 Was ich so bisher noch nicht kannte: Die Matratze hat einen Trägerschaumstoff mit Löchern, in denen sogenannte Tubes stecken, das sind Schaumstoffzylinder mit verschiedenen Härten. Die sind ab Werk als „Medium“ konfiguriert. Man bekommt noch Dutzende Tubes in verschiedenen Härten mit und kann sich bei Bedarf die Unterlage selbst neu anpassen.

Der Ablauf vom Matratzenkauf: In der Saison unbedingt vorher einen Termin vereinbaren! Am Besten kommt man dann am Nachmittag vorher, kann alles besprechen und auf dem firmeneigenen Stellplatz mit Wasser und Strom übernachten. Am nächsten Morgen kommen die alten Matratzen zum Ausmessen, anschliessend werden die neuen gefertigt. Nachmittags sind sie abholbereit und das Schlaferlebnis kann beginnen. Prinzipiell kann man die Aktion mit einer Fahrt in die Ferien verbinden, sofern man nicht extra hinfahren möchte. Wobei Bad Boll und die Umgegend an der Schwäbischen Alb durchaus ihren Reiz haben.

Wie sich die Matratzen in der Praxis bewähren, davon werde ich berichten…

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Kai sagt:

    Hallo Jens,
    das hört sich ja top an. Bin gespannt wie die Langzeiterfahrung ist. Wünsche auf jeden Fall immer gut Schlaf.
    Schöne Osterfeiertage und beste Grüße aus dem winterlich anmutenden Kanton Schwyz.
    Kai

    Gefällt mir

    1. vanamericana sagt:

      Hallo Kai
      Danke für die Schlafenswünsche! Im Vergleich zur Traumfabrikmatratze sind die originalen nur bessere Parkbänke.
      Auch dir schöne Ostern – die Eier findest du ja sicher gut im Schnee 🙂
      Grüsse
      Jens

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s