Frühstück am Flüela

Das Ziel des Samstagabends ist die Flüelapassstrasse, aber zuvor sehen wir uns noch einen weiteren möglichen Stellplatz an: Kurz nachdem wir das Sankt Antönier Tal verlassen, liegt der Ort Pany hoch über dem Prättigau. Was Pany neben dem hübschen Ortsbild und der schönen Umgebung auszeichnet, ist das Freibad. Dieses liegt auf 1300 m über dem…

Januartour Teil 1: Minusgrade im Albulatal

Der Januar 2019 präsentiert sich winterlich. Der grosse Schnee kam in der zweiten Jahreswoche und blieb auch im Talboden. In der vorletzten Januarwoche waren besonders die Nächte sehr kalt. Schnee, Kälte – ideale Voraussetzungen für einen echten Wintertrip in die Berge. Mit Kai hatte ich das Wochenende schon länger im Auge gehabt. Wir wollten die…

Weichgespült im Allgäu

Ein grauer, nebelverhangener Montag im Dezember: Wir haben auf dem Firmengelände von Goldschmitt in Leutkirch übernachtet. Um 8 Uhr hat Oski einen Termin in der Filiale des Fahrwerksspezialisten: Er bekommt das Camper+ Smart-Paket verpasst. Vorne neue Federbeine, hinten Zusatzluftfedern auf den Blattfedern, getrennt voneinander regelbar. Also eigentlich das Standardpaket für Jumper-, Ducato-, Boxer-Fahrer die von…

Advent(ure) im St. Galler Oberland

Ende November: Das erste Adventswochenende steht vor der Tür. Überall stehen die Zeichen auf Weihnachtszeit, das Wetter ist so lala, der Schnee noch recht weit oben – beste Voraussetzungen also um Oski und Zottl mal wieder einen Freihstehtrip zu gönnen… In Luzzone im Oktober hatten Kai und ich schon abgemacht, dass wir dieses Jahr noch…

Bass im Kasten

Die werksseitig im Jumper verbauten Lautsprecher vermögen allenfalls das Grundbedürfnis des Zuhörers zu befriedigen. Mit einem guten Radio und leicht veränderten Einstellungen lässt sich der Klang noch etwas anpassen. Auch zusätzliche Massnahmen zur Beruhigung der Türbleche können das Hörerlebnis verbessern. Der Klang ist so durchaus akzeptabel. Was noch fehlt, ist das Fundament – die tiefen…

Caravansalon Bern 2018

Warum soll man auf den Caravansalon, wenn man doch schon sein rollendes Heim gefunden und ausgerüstet hat? Ok, etwas Campingluft schnuppern, die Neuheiten begutachten, nützliches Zubehör finden/kaufen, technische Auskünfte einholen – Gründe gibt es viele. Da nimmt man auch mal die feuchte und stauige Anfahrt, gesalzene Parkgebühren und Campen im Schneeregen in Kauf. Der Eintritt…

Tischverkleinerung

Tischverkleinerung??? Na das muss man doch erst mal erklären… Der Tisch in Clevers Runner ist grundsätzlich recht lang und eher schmal gebaut. In den Augen des Herstellers sollen ja bis zu vier Personen am Tisch Platz finden und womöglich auch etwas essen können. Es geht also um jeden Quadratzentimeter Fläche… Da wir das Auto aber…

Alpenglühen im Val Luzzone

Luzzone, Lucomagno – beide italienisch-wohlklingenden Örtlichkeiten machen klar, wohin die Reise geht: In den Süden 🙂 Ein Freitagabend im fortgeschrittenen Oktober. Jens hat wieder mal ein „langes Wochenende“ und ist nach Feierabend bei tiefstehender Sonne mit Oski unterwegs in Richtung Graubündner Oberland. Die Fahrt führt oberhalb der Rheinschlucht zuerst mal nach Ilanz, der ersten Stadt…

Indian Summer im Voralpenland

Zweite Oktoberwoche 2018: Die letzten Ferien waren angesagt, ebson weitgehend trockenes mildes Wetter am Alpennordrand. Salzburg war schon lang auf unserer Liste und eigentlich schon das Ziel unserer Maiferien. Damals hatten wir wetterbedingt nach Slowenien umdisponiert, den berüchtigten „Salzburger Schnürlregen“ wollten wir uns ersparen. Jetzt erstreckte sich gefühlt immer noch ein Hauch des Hitzesommers bis…

Westallgäuer Städtetrio

Das westliche Allgäu ist von Oberschwaben nur einen Steinwurf entfernt. Es verwundert daher nicht, dass beide Regionen kulinarisch eng verwandt sind. Obwohl wir beide auch diesbezüglich einige Spezialitäten genossen haben, soll die Überschrift dieses Blogs aber mehr für drei ganz unterschiedlicher Kleinstädte des Westallgäus stehen. Wir hatten zwischen Früh- und Spätschicht ein „langes Wochenende“ zur…