Heiligabend in der Wüste

Die Gegend des Valle de la Luna gehört zu den trockensten Argentiniens. Im Westen steigen die Anden weit auf und schieben jeglicher Feuchtigkeit aus dem hier auch schon sehr trockenen zentralen Chile den Riegel. Und aus Nordosten kommt aus dem Amazonasbecken kaum eine Wolke bis hierher. Auch die Temperaturen sprechen eine deutliche Sprache und erreichen…

Difunta Correa und Valle de la Luna

Wir steuern von Mendoza in Richtung Norden. Trocken ist es hier, östlich der Anden. Die Gegend zunehmend wüstenartig abseits der bewässerten Felder. Sand, Geröll und spärliche Vegetation. Die auf 37 ° C steigende Temperatur passt da voll ins Bild. Südlich eines Gebirgszuges biegen wir von der Ruta 40 auf die 141 nach Osten ab und…

Über die Anden nach Mendoza

21.12.2019: Nach dem Stadtleben in Santiago steht heute eine echte Bergprüfung an. Der Paso de la Cumbre bildet den Passübergang vom chilenischen Los Andes ins argentiniche Mendoza. Zuvor müssen wir Santiago um 90 Grad umrunden, um auf die Autobahn nach Norden zu gelangen. Bei Los Andes gelangen wir auf die Ruta 60, die geradewegs nach…

Santiago de Chile

Chiles Hauptstadt steht für die nächsten Tage auf dem Programm. Vom Weingut fahren wir knapp 500 Kilomter nordwärts, kommen auf der Autobahn gut voran in die am dichtesten besiedelte Region von Chile. Zwanzig Kilometer vor dem eigentlichen Ballungsraum mit seinen über sieben Millionen Menschen haben wir eine europäisch anmutende Verkehrsdichte und demzufolge auch kurze Staus….

Wasser und Wein

18.12.2019: Chilenischer Wein ist weltweit bekannt. Und heute begeben wir uns in die Weinregion, die sich über einige hundert Kilometer südlich von Santiago de Chile erstreckt. Die Etappe gehört mit 360 Kilometern zu den längeren, wir kommen aber auf der Autobahn 5 gut voran. Vor dem Wein gibt es aber noch eine weitere flüssige Attraktion:…

Dreimal Villarrica

16. – 17. 12.2019: Heute ist die Fahrstrecke nur kurz. Wir wechseln den See, fahren in den Kurort Pucón. Die Route führt quasi rund um den Vulkan Villarrica, durch die Stadt Villarrica zum Lago Villarica. Villarrica bedeutet auf deutsch „reiche Stadt“, was heute auf die Zahl der Attraktionen in der Region definitiv zutrifft. Die nur…

Termas Geometricas

15.12.2019: Wir umfahren die Stadt Osorno und es geht auf der Autobahn 7 zügig voran. Die Strassen haben hier quasi europäischen Standard, die Region wirkt definitiv nicht ärmlich. Nach etwas über einer Stunde schneller Fahrt biegen wir in östlicher Richtung ab. Es geht in das Seengebiet um den Vulkan Villarica, der uns die nächsten Tage…

Ritt auf dem Vulkan

14.12.2019: Der Osorno, das Hauptziel des Tages, ist quasi der Fujijama von Chile. Wenn man einen Vulkan malen müsste, dann käme wohl ein Bild von ihm heraus…so perfekt ist seine Kegelform mit der weissen Spitze. Der Osorno liegt am grossen Lago Llanquihue in einer sehr europäisch geprägten Region. Hier sind Deutsche und Schweizer Spuren unverkennbar….

Abwechslung vom Feinsten

13.12.2019: Bariloche liegt am Lago Nahuel Huapi in den östlichen Vorbergen der Anden. Die Region gilt als die argentinische Schweiz, was durchaus passend erscheint. Der See muss heute für die Etappe nach Chile umrundet werden. Das Ostufer ragt bis in die Pampa hinein, also wieder ein Stück windiges Grasland, bevor wir am Nordufer wieder Schweiz-Feeling…

Die Aufholjagd

11. – 12.12.2019: Vom Stellplatz Viñas del Nant y Fall sind es ca. 350 Kilometer nach Bariloche. Dort ist die Hauptgruppe bereits. Zwei Tage Zeit hätten wir theoretisch, aber die Strecke ist auch an einem Tag ohne Stress machbar, da quasi durchgängig asphaltiert. Ein Tag Pause täte auch uns gut im Camp dort. Somit fahren…

Die Ausreisser

06.12.2019: Einige aus der Gruppe liebäugeln mit einem Abstecher zur Carretera Austral. Die Strasse in Chile Süden hat einen legendären Ruf, gilt allerdings auch als berüchtigt, was die Steckenführung und Strassenqualität angelangt. Na, jedenfalls ist es auch unser Traum, zumindest ein Stück auf der Carretera zu fahren. Noch in El Chaltén zeichnet sich ab, dass…

Butch Cassidy, Sundance Kid und Fitz Roy

03.12. – 05.12.2019: Auf dem Weg nach Norden durchfahren wir auf der 40 ein Flusstal in dem man problemlos einen Western drehen könnte. Und tatsächlich stossen wir in La Leona auf geschichtsträchtigen Boden. Hier verbrachten Butch Cassidy und Sundance Kid, zwei Gesetzlose, die Ende des 18. Jahrhunderts in den USA einige spektakuläre Diebstähle und Raubzüge…

Gletscher und Touri-Leben

01.12. – 02.12.2019: In Punta Bandera starten die Bootstouren zu den anderen Gletschergrössen der Region. Und wir durften quasi neben dem Anleger übernachten – wie praktisch. Es geht früh los. Das Boot ist zwar zügig unterwegs, aber nur schon die Fahrt zum Glaciar Upsala dauert circa zwei Stunden auf dem weitverzweigten Lago Argentino. 60 Kilometer…

Pampa und Gletscher

30.11.2019: Perito Moreno, so der Name des wohl bekanntesten Gletschers in Patagonien, der im gleichnamigen Nationalpark liegt. Eine Kombination aus Plattentektonik und Niederschlagszunahme soll verantwortlich sein, dass der Gletscher als einer der wenigen nicht zurückgeht, sondern seine Eismasse in etwa gleich bleibt. Und diese ist gewaltig… Wir fahren einen grossen Bogen auf der Ruta 40…

Schafe zählen in der Pampa

29.11.2019: Auf halbem Wege zwischen den Torres del Paine und dem Lago Argentino mit seinen Gletschern liegt wieder trockene Pampa. Grasland mit Gestrüpp. Spärlichst besiedelt und mit wenigen Strassen. Wir erreichen eine legendäre solche: Die Ruta 40, die die Anden in Süd-Nord-Richtung im Respektabstand begleitet. Mal näher, mal weiter weg – und das auf über…

Von Punta Arenas nach Puerto Natales

25.11.2019: Am Vormittag steht der Stadtrundgang in Punta Arenas auf dem Programm. Das Wetter ist trüb und windig. Windig auch ein Taxifahrer, der uns das zigfache des Normaltarifs abknöpft. Keine guten Voraussetzungen, die dazu auch noch teilweise von den Unruhen gezeichnete Stadt wirklich schön zu finden. Mit Sicherheit tun wir ihr damit Unrecht, aber sie…

Abschied von Feuerland

24.11.2019: Königspinguine verbindet man normalerweise entweder mit dem Zoo oder der Antarktis. Auf Feuerland sind sie Exoten, die es vor vielen Jahren in einem Sturm hierher verschlagen hat. Und zwar unweit von unserem einsamen Übernachtungsplatz. Also rauf auf die Waschbrettpiste und ab zur Reserva Natural Pingüino Rey. Ein kleines Besucherzentrum, einige Wege in der kargen…

In the middle of Nowhere

23.11.2019: Wir ändern die Richtung: Ab diesem Blog geht die Reise nordwärts. Von Ushuaia fahren wir wieder über die Südausläufer der Anden und den Paso Garibaldi in die wüstenartige Landschaft von Nordost-Feuerland. Und wir wechseln das Land mit dem Grenzübertritt nach Chile. Statt an der Grenzstation zu übernachten, zieht es uns an die Bahía Inútil,…

Der Beagle Kanal

22.11.2019: Neben der Magellanstrasse gibt es noch eine weitere geschützte Verbindung zwischen den Ozeanen, die das Kap Hoorn umgeht: Der Beagle Kanal, und der ist genausowenig Kanal, wie die Magellanstrasse eine Strasse ist, aber beides sind auch heute noch wichtige Wasserwege im Süden des Kontinents. Und einen solchen mal zu befahren und dann auf einer…

Fin del Mundo

21.11.2019: Obwohl wir unseren persönlichen südlichsten Punkt ja schon erreicht hatten, ist der Besuch des Fin del Mundo, des Endes der Welt ein Muss für jeden Feuerland Tourist. Das Ende der Welt ist gleichfalls der Anfang der Ruta 3 Richtung Norden, läutet also unseren Umkehrpunkt auf dieser Reise ein, welchen wir erwandern. Und die Landschaft…